E-Log Klagenfurt

Mit dem vom österreichischen Klima- und Energiefonds genehmigten Projekt E-Log Klagenfurt wurde Klagenfurt am Wörthersee zu einer von derzeit sieben Modellregionen für Elektromobilität in Österreich. Im Rahmen dieses Projektes wurden für 200 E-Nutzfahrzeuge inkl. der dafür notwendigen Ladeinfrastruktur Fördermittel für Betriebe initiiert. Der für die E-Fahrzeuge benötigte zusätzliche Strombedarf wurde mittels neu zu errichtender Photovoltaikanlagen produziert. Hierfür wurde eine Fläche von ca. 6300m² benötigt.                                                     image

Förderprogramm: klima:aktiv - Modellregion Elektromobilität 2011                                

Projektlaufzeit: 2012 - 2016

Projektpartner:

IPAK International Project Management Agency Klagenfurt on Lake Wörthersee GmbH (Projektträger)

Firma Autohof Handels- und Service GmbH

Schenker & CO AG

IAM Institut für Technologie und alternative Mobilität

KELAG-Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft

Energie Klagenfurt GmbH

Raiffeisen-Leasing Fuhrparkmanagement GmbH

 

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der Projektwebsite: www.elog-klagenfurt.at

 

 

Projekt E-Log Klagenfurt gewinnt den VCÖ Mobilitätspreis 2012 in der Kategorie "Klimafreundlicher Güterverkehr"

Die Verleihung des 21. VCÖ-Mobiltätspreises fand am Montag, den 1.10.2012 im Odeon Theater in Wien mit

200 Festgästen statt.

Beim diesjährigen VCÖ-Mobilitätspreis wurden 223 Projekte eingereicht und davon 13 ausgezeichnet.

Der VCÖ-Mobilitätspreis ist Österreichs größter Wettbewerb für nachhaltige Mobilität und effizienten Transport und

wird vom VCÖ in Kooperation mit dem bmvit, dem Lebensministerium und der ÖBB durchgeführt. Der VCÖ-Mobilitätspreis

2012 stand unter dem Motto "Nutzen nachhaltiger Mobilität".

Weitere Informationen zum Mobilitätspreis finden Sie unter folgendem Link: http://www.vcoe.at/de/netzwerk/vcoe-mobilitaetspreis